Gerhard Bojara – der Held von Hesepe

21. Februar 2016

Lichtbildvortrag über die Situation in der Erstaufnahmeeinrichtung
Alfhausen. Als diesjährigen Ehrengast beim Kohlessen des CDU-Ortsverbandes konnte der Vorsitzende Dr. Hermann Meyer den Leiter des Gesundheitsdienstes für Stadt und Landkreis Osnabrück Amtsarzt Gerhard Bojara begrüßen. Schon im Sommer habe Bojara bei der starken Zunahme der Flüchtlingszahl ohne Zögern die Aufgabe übernommen, die medizinische Betreuung und Aufnahmeuntersuchung durchzuführen. Unter schwierigsten Umständen und großem Zeit- und Arbeitsaufwand auch an Wochenenden habe er mit vielen Ehrenamt-lichen und 69 Mitarbeitern des Landkreises Hervorragendes geleistet. Für ihn sei Bojara der Held von Hesepe, so Meyer. Mit einer Bilderpräsentation informierte Bojara die Anwesenden über die Situation in der Aufnahmeeinrichtung von Anfang bis Ende seines monatelangen Einsatzes. Zu Beginn habe es teilweise chaotische Zustände gegeben bei der Unterbringung, bei Mahlzeiten etc. und auch langen Wartezeiten im Freien für Untersuchungen und Behandlungen bei unzureichenden Untersuchungsräumen. Zunächst hätten die Johanniter einen Container bereitgestellt und er habe von der Fa. Dallmann weitere Container erhalten, die dann mit schwerem Gerät am Wochenende unentgeltlich aufgebaut worden seien. Viel Hilfe habe er auch in anderen Situationen von engagierten Menschen erhalten, wofür er  sehr dankbar sei. So hätten sich bei der von ihm initiierten Impfaktion mehr Ärzte und medizin. Fachpersonal als benötigt zur Mithilfe bereit erklärt. Inzwischen habe sich die Lage in Hesepe deutlich entspannt und er habe nach dem Aufbau einer brauchbaren Struktur die Leitung der medizinischen Flüchtlingsbetreuung an die Ärztin Marlies Kummert von der Landesaufnahme-behörde (LAB) übergeben. Nach der anschließenden Diskussion dankte Dr. Hermann Meyer Amtsarzt Gerhard Bojara und übergab das Wort an Bürgermeister Klaus Wübbolding, der in seinem Bericht aus der Gemeinde die Notwendigkeit des Krippenanbaus am Kindergarten und den Neubau eines Kindergartens mit Krippe auf dem dankenswert von der Familie Weßling zur Verfügung gestellten Grundstücks betonte. Die geplante Stromtasse evtl. an Autobahn A1 entlang war auch Thema der beiden  Grußworte von Dr. Andre Berghegger, MdB, und Christian Calderone MdL. Hermann Meyer wies dann noch auf die Info-Veranstaltung zu diesem Thema mit dem Verein „Hackemoor unter Strom“ am 3. März 2016 im Hotel Sauerland hin. Danach wurde beim Ritter-Sport-Knobeln als neue Kohlkönigin Sabine Heil ermittelt und mit Kohlkranz geehrt.