Der Präsident des Europäischen Parlaments würdigt Raymond BARRE und Gaston THORN

Der Präsident des Europäischen Parlaments, Hans-Gert Pöttering, hat den ehemaligen Ministerpräsidenten Frankreichs, Raymond Barre, als eine grosse politische Persönlichkeit gewürdigt. „Frankreich verliert eine grosse politische Persönlichkeit, deren Kompetenz genauso unbestritten war wie die Bescheidenheit, Konsequenz und politische Weitsicht, mit der er seinem Land und der Stadt Lyon, die ihn als Bürgermeister geschätzt hat, gedient hat“. Raymond Barre habe als hervorragender Wirtschaftswissenschaftler Wissenschaft und Politik miteinander zu verbinden gewusst.

Hans-Gert Pöttering würdigte insbesondere die „klaren Worte und die Analyse eines grossen Europäers und ehemaligen Vize-Präsidenten der Europäischen Kommission, der stets Frankreichs Handeln in das Zentrum Europas gestellt hat, indem er das Schicksal seines Landes eng mit dem europäischen Aufbau verbunden hat.“

Gleichzeitig hat Parlamentspräsident Hans-Gert Pöttering des gestern verstorbenen ehemaligen luxemburgischen Ministerpräsidenten und früheren Präsidenten der Europäischen Kommission, Gaston Thorn, gedacht. „Sein unermüdliches Engagement für die europäische Einigung und die europäischen Institutionen hat entscheidend die Entwicklung der Europäischen Union und deren Reformen in den vergangenen zwanzig Jahren beeinflusst. Seine unerschöpfliche Energie bei der Findung von Kompromissen kann uns allen ein Vorbild für die Zukunft sein“, erklärte Hans-Gert Pöttering.

Für weitere Informationen:
Katrin Ruhrmann GSM: +32 475 493 357

The English language version of this press release will be published soon on the website of the President:
www.europarl.europa.eu/president

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.