Parlamentspräsident Hans-Gert Pöttering reagiert schokiert auf Explosion im irakischen Parlament

Der Präsident des Europäischen Parlaments, Hans-Gert Pöttering, hat schockiert auf die Explosion im irakischen Parlament reagiert, bei der mindestens acht Menschen, darunter auch Abgeordnete des Parlaments, ums Leben gekommen sind.

„Ich verurteile diesen Anschlag auf das Schärfste. Parlamente sind ein Ort friedlicher politischer Auseinandersetzung und ich bin zutiefst schockiert über diesen Anschlag. Ich möchte alle, die der Demokratie und dem Frieden im Irak verpflichtet sind, ermutigen, sich hierdurch nicht von ihrem Weg zu einem friedlichen und demokratischen Irak abbringen zu lassen, für den sie unsere Unterstützung und Solidarität haben. Im Namen des Europäischen Parlaments spreche ich den Angehörigen der Opfer unser tiefes Mitgefühl und unsere Solidarität aus“, erklärte Hans-Gert Pöttering.

Hans-Gert Pöttering hatte am 27. März eine Delegation von zehn Mitgliedern des irakischen Parlaments in Brüssel getroffen, um über die Entwicklung der Demokratie im Iraq zu sprechen.

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.