Der Präsident des Europäischen Parlaments trifft den weisrussischen Oppositionsführer Alexandr Milinkewitsch

Hans-Gert Pöttering hat heute den weißrussischen Oppositionsführer und ehemaligen Präsidentschaftskandidaten Alexandr Milinkewitsch in Brüssel getroffen. Der weißrussische Politiker hatte 2006 den Sacharow-Preis für geistige Freiheit des Europäischen Parlaments erhalten.

Hans-Gert Pöttering erklärte in Brüssel: “ Ich habe Alexandr Milinkewitsch und die demokratische Opposition in Weißrussland, die er vertritt, in ihrem Kampf um Demokratie ermutigt und unterstützt.

Das Europäische Parlament verteidigt die Menschenrechte, Freiheit und Demokratie überall auf der Welt. Als Stimme der europäischen Bürgerinnen und Bürger sind wir die Hüter dieser Werte, die die Grundlage der Europäischen Union sind.

Weißrussland gehört zur Familie der europäischen Nationen. Die Menschen in Weißrussland haben das Recht, in Freiheit zu leben. Das Europäische Parlament verurteilt mit Nachdruck die Politik der bewussten Missachtung der Menschenrechte und Grundfreiheiten der Regierung in Minsk.

Ich habe Alexandr Milinkewitsch versichert, dass das Europäische Parlament ein zuverlässiger Verbündeter aller Menschen in Weißrussland ist, die sich für die Menschenrechte, Freiheit und Demokratie einsetzen. Das Europäische Parlament wird sich mit Nachdruck dafür einsetzen, dass die Menschen in Weißrussland die gleichen Freiheiten haben, die für uns in der Europäischen Union selbstverständlich sind.

Ich habe Alexandr Milinkewitsch Erfolg gewünscht. Ein Sieg der Demokratie in Weißrussland ist nach meiner Überzeugung nur eine Frage der Zeit. Diktaturen haben keine Dauer.“

Das Europäische Parlament hat in dieser Legislatur bereits sieben Entschließungen zur der Situation in Weißrussland angenommen.

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.