Grußwort an den Präsidenten Rumäniens, Herr Traian Băsescu

Sehr geehrter Herr Präsident, Lieber Herr Băsescu,

Din toata inima Va urez, Domnule Presedinte :

Bine ati venit În Parlamentul European !

(Vom ganzen Herzen heiße ich Sie, Herr Präsident, im Europäischen Parlament willkommen!)

Es ist eine Ehre, Präsident Basescu, Sie – nicht zum ersten Mal – aber zum ersten Mal als Präsident eines neuen Mitgliedslandes unserer Europäischen Union im Europäischen Parlament willkommen heißen zu dürfen.

Im Namen der Bürger Europas, die dieses Haus vertritt, möchte ich noch einmal meine Freude über den Beitritt Ihres Landes sowie den Bulgariens in unsere europäische Familie zum Ausdruck bringen.

Ich möchte auch erneut auf die historische Bedeutung der am 1. Januar dieses Jahres durchgeführten Erweiterung der Europäischen Union hinweisen: Mehr als 60 Jahre hat es gedauert, um Ihr Land an das freie Europa wieder heran zu führen und unseren Kontinent wieder zu vereinen.

Mit den Beitritten Rumänien und Bulgariens zur Europäischen Union ist die Wiedervereinigung unseres Kontinents großteils abgeschlossen. Diese beiden Beitritte werden die politische und kulturelle Dimension der Europäischen Integration stärken und zur gegenseitigen Bereicherung Ihres Landes und der Union beitragen.

In Erinnerung kommen mir die Worte der « Hora Unirii » (hora = rumänischer Nationaltanz), gesungen anlässlich der Vereinigung der zwei Fürstentümer Moldau und Walachei im Jahre 1859: “Wo nur einer steht, da fehlt die Kraft (die Macht), wo mehrere sind, da wächst die Kraft (die Macht)”.

Dieses rumänische Lied schildert sehr gut das Ziel und die Vision der Europäischen Union: Das Potential, die Kraft, die wir in Europa zur Verbesserung der Zukunft unseres Kontinents und des Wohlstands unserer Bürger zusammen fügen können.

In diesem Sinne verkörpert die Mitgliedschaft Rumäniens die Idee der europäischen Einigung, der Zusammenarbeit und Solidarität zum Vorteil aller Teilnehmer, einer Einigung der Kräfte im Geiste der Demokratie, des Friedens, der Gleichberechtigung und der Toleranz.

Ich möchte noch ganz besonders Rumänien und dem rumänischen Volk zu den besonderen Fortschritten, und den damit verbundenen Anstrengungen, die Ihr Land im Hinblick auf den Beitritt erzielen konnte, gratulieren. Viele Reformen wurden in relativ kurzer Zeit umgesetzt. Diese Fortschritte und diese Erfolge müssen an dieser Stelle ebenfalls gebührend gewürdigt werden.

Das Europäische Parlament ist stolz und froh darauf, 35 neue rumänische Mitglieder im diesem Haus zu haben, sowie auch einen rumänischen Kommissar. Täglich können wir neuen Kollegen aus Ihrem Land in der Kommission und im Rat begegnen. Wir freuen uns auch schon alle, die im Mai bei der ersten Europawahl Ihres Landes zu wählenden Kollegen hier begrüßen zu dürfen.

Richard von Weizsäcker hat einmal gesagt „Nicht ein Europa der Mauern kann sich über Grenzen hinweg versöhnen, sondern eine Union (ein Kontinent), der seinen Grenzen das Trennende nimmt.

Gerade daran arbeiten wir in Europa. Gemeinsam mit Rumänien und Bulgarien werden wir diese Arbeit für eine geeinte Union weiterführen.

Bun venit Romaniei si poporului roman in Uniunea Europeana!

(Willkommen Rumänien und das rumänische Volk in der Europäischen Union!)

Herr Präsident Sie haben das Wort.

  • Veröffentlicht in: Reden

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.