Erklärung von Präsident Pöttering zur Ermordung des türkisch-armenischen Journalisten Hrant Dink

Grosse Bestürzung hat der Präsident des Europäischen Parlaments, Hans-Gert Pöttering, über die Ermordung des türkisch-armenischen Journalisten Hrant Dink in Istanbul geäussert.

„Dieser Mord ist abscheulich und erschüttert uns alle. Hrant Dink hat als Journalist grosses Ansehen genossen. Er war eine wichtige Stimme der Armenier in der Türkei und hat sich hier unermüdlich für Demokratie und Meinungsfreiheit eingesetzt.

Ich begrüsse, dass die türkischen Behörden alles getan haben, um den Mörder schnell ausfindig zu machen. Dies gibt auch Anlass zur Zuversicht, dass die Türkei den Weg zur Verwirklichung der Meinungsfreiheit konsequent fortsetzen wird.“

Der Vorsitzende der Delegation im Gemischten Parlamentarischen Ausschuss EU-Türkei, Joost Lagendijk, wird das Europäische Parlament bei der Beisetzung vertreten.

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.