Der Präsident des Europäischen Parlaments zum Internationalen Gedenktag des Holocausts

Der Präsident des Europäischen Parlaments, Hans-Gert Pöttering, erklärt zum Internationalen Gedenktag des Holocausts am 27. Januar:

„Wir gedenken an diesem Tag der Millionen Opfer des Holocausts, des Mordes an sechs Millionen Juden sowie an Roma, Polen, Russen und Menschen anderer Nationalitäten, die in den von den Nationalsozialisten errichteten Konzentrations- und Vernichtungslagern im Zweiten Weltkrieg ermordet worden sind. Wir dürfen diese abscheuliche und ungeheuer schmerzliche Seite der Geschichte unseres Kontinents nie vergessen. Die von den Nationalsozialisten begangenen Verbrechen müssen immer im Gedächtnis künftiger Generationen bleiben als Warnung vor einem Völkermord, der sich nie wiederholen darf.

Der Gedenktag des Holocausts ist ein Tag, an dem wir Intoleranz und Hass gegenüber anderen Religionen und Rassen und jegliche Form des Antisemitismus aufs schärfste verurteilen.

Die Europäische Union ist heute eine Gemeinschaft, die auf gemeinsamen Werten gründet. Höchster Massstab des politischen Handelns für die Europäische Union ist die Achtung der Würde jedes Menschen und der Menschenrechte überall in der Welt. Ein starkes Europa ist die Grundlage, auf der wir die Greuel der Vergangenheit überwinden und unsere Zukunft in Frieden bauen können.“

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.