Wolfgang Schäuble erhält Robert-Schuman-Medaille der EVP-ED-Fraktion

Die EVP-ED-Fraktion hat Wolfgang Schäuble mit der Robert- Schuman-Medaille der Fraktion ausgezeichnet. Bei der Überreichung der Medaille im Rahmen einer Fraktionssitzung in Brüssel würdigte der Fraktionsvorsitzende, Hans-Gert Pöttering, Schäuble als einen herausragenden Europapolitiker. Neben seinen nationalen Aufgaben als Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes (1984-1989), danach als Innenminister, während dessen Amtszeit der Einigungsvertrag zwischen der Bundesrepublik und der DDR unterzeichnete worden ist, habe er eine tiefe und umfassende Kenntnis der europäischen Politik u. a. in neun Jahren Tätigkeit in der parlamentarischen Versammlung des Europarates (1975-84) gewonnen. Schäuble habe sich in hervorragender Weise engagiert und immer wieder der europapolitischen Debatte in Deutschland und Europa Anstöße gegeben. So geht das vom EVP-Kongress in Estoril verabschiedete Dokument (Oktober 2002) über die Europäische Verfassung maßgeblich auf Wolfgang Schäuble zurück. In seinem Amt als stellv. Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist er verantwortlich für Außen-, Sicherheits- und Europapolitik.

Mit der Robert-Schuman-Medaille ehrt die EVP-ED-Fraktion Persönlichkeiten, die sich in hervorragender Weise um die europäische Einigung verdient gemacht haben. Preisträger im letzten Jahr waren u. a. Papst Johannes Paul II und Tadeusz Mazowiecki.

Photos sind verfügbar auf der Internet-Seite der EVP-ED-Fraktion:
www.epp-ed.org

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.