EVP-ED-Fraktionsvorsitzender Hans-Gert Pöttering begrüßt Ausgang der ukrainischen Präsidentschaftswahlen

„Im Namen der EVP-ED-Fraktion im Europäischen Parlament begrüße ich ausdrücklich das Ergebnis der ukrainischen Präsidentschaftswahlen und möchte dem Wahlsieger, Viktor Jutschenko, an dieser Stelle meinen Glückwunsch aussprechen. Die Tatsache, dass die Wahlen zu diesem Anlass in einer fairen und transparenten Art und Weise im Beisein von gut 13.000 Wahlbeobachtern stattgefunden haben, ist ebenfalls als uneingeschränkt positiv zu bewerten“, erklärte Hans-Gert Pöttering im Anschluss an die Bekanntgabe des Wahlergebnisses in Brüssel.

Der Fraktionsvorsitzende fuhr fort: „Die Ukraine hat damit einen entscheidenden Schritt in Richtung Demokratie unternommen. Diese herausragende Entwicklung kann folglich qualitativ nur noch mit der positiven Umwandlungsprozess in Mittel- und Osteuropa im Jahre 1989 verglichen werden“.

„Das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen unterstreicht die Notwendigkeit für die Europäische Union, eine neue Strategie gegenüber und eine neue Qualität der Zusammenarbeit mit Kiew zu entwickeln. Die Europäische Union muss die Tür offen halten für die europäische Perspektive einer demokratischen Ukraine“.

„Durch ihr Engagement haben die Wahlbeobachter einen wichtige Beitrag zum erfolgreichen Ablauf der Wahlen geleistet. Ich möchte deshalb in diesem Zusammenhang denjenigen Mitgliedern des Europäischen Parlaments meinen Dank und meine Anerkennung aussprechen, darunter insbesondere Jacek Saryusz Wolski, Charles Tannock und Jerzy Buzek, die in den letzten Wochen häufig vor Ort in der Ukraine waren“.

Übersetzung aus dem englischen Originaltext

Für weitere Informationen:
Katrin Ruhrmann, EVP-ED-Pressestelle, Tel.: +32 475 493357
Knut Gölz, EVP-ED-Pressestelle, Tel.: +32 479 972144

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.