Hans-Gert Pöttering zu Gesprächen im Vatikan in Rom

Überreichung der Robert-Schuman-Medaille an Papst Johannes Paul II

Zu Gesprächen über den interkulturellen und interreligiösen Dialog mit hochrangigen Vertretern des Vatikans wird sich der Vorsitzende der EVP-ED-Fraktion im Europäischen Parlament, Hans-Gert Pöttering, vom 28. bis 30. November in Rom aufhalten. Dies ist der dritte Besuch Pötterings beim Vatikan seit seiner Wahl zum Vorsitzenden der Christdemokraten und der Europäischen Demokraten im Jahre 1999.

Im Rahmen seines Besuchs wird Hans-Gert Pöttering am Montag auch Papst Johannes Paul II in einer privaten Audienz treffen. Anlässlich dieser Audienz wird Pöttering dem Papst im Namen der EVP-ED-Fraktion die Robert-Schuman-Medaille überreichen, eine Auszeichnung für herausragende europäische Persönlichkeiten und ihre Rolle im europäischen Einigungsprozess. Die Fraktion will mit der Überreichung der Robert-Schuman-Medaille dem Papst insbesondere für seine Rolle bei der Einigung des Kontinents in Frieden und Freiheit danken. Pöttering erinnerte an die Unterstützung der polnischen Arbeiterbewegung Solidarnosc durch Johannes Paul II. „Ohne die polnische Freiheitsbewegung Solidarnosc, die durch die Unterstützung des polnischen Papstes auf ihrem Weg ermutigt wurde, wären der Zusammenbruch der kommunistischen Gewaltherrschaft und die Einigung Europas in Frieden und Freiheit nicht möglich gewesen“.

Pöttering hatte den Papst bereits bei seinen früheren Besuchen im Vatikan im November 1999 und 2001 getroffen.

Zu weiteren Gesprächen wird Hans-Gert Pöttering u.a. die Kardinäle Camillo Ruini (Vorsitzender der italienischen Bischofskonferenz), Jean-Louis Tauran, Raffele Martino (Rat für Gerechtigkeit und Frieden), Paul Poupard (Rat für Kultur) sowie die Erzbischöfe Pier-Luigi Celata (Rat für interreligiösen Dialog) und Giovanni Lajolo (Außenminister) treffen. Die Themen umfassen Menschenrechte, einschließlich Menschenhandel und Flüchtlingsproblematik, die christlichen Wurzeln Europas, den interreligiösen Dialog mit dem Islam und der orthodoxen Kirche, die Zusammenarbeit Europas mit dem Mittelmeerraum sowie aktuelle Fragen im Europäischen Parlament.

Weitere Informationen: Katrin Ruhrmann, GSM: +32 475 49 33 57.

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.