Hans-Gert Pöttering, Vorsitzender der EVP-ED-Fraktion im Europäischern Parlament startet mit einem Bus zu einer Informationstour durch Slowenien, Ungarn, die Slowakei und die Tschechische Republik.

Der Vorsitzende der EVP-ED-Fraktion im Europäischen Parlament, Hans-Gert Pöttering, wird vom 15. bis 19. März mit einem Bus eine Informationstour durch Slowenien, Ungarn, die Slowakei und die Tschechische Republik machen. „Wir wollen die Länder, die der Europäischen Union am 1. Mai beitreten werden, besuchen und mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. Dabei möchten wir sowohl über ihre Fragen an die Europäische Union und die Zukunft ihrer Länder in der EU diskutieren als auch über die Europäische Union und die Arbeit des Europäischen Parlaments informieren“, erläuterte Pöttering das Ziel der Reise.

Das Programm sieht vor:

Slowenien 15. März: Besuch von Trzic, der Firma Cablex, Ljubljana (Pressekonferenz), Moravce (Treffen mit Frauenorganisationen), Celje (Gespräch mit Bürgermeistern) und Maribor (Teilnahme an einem Konzert mit Natalija Verboten in der Lent Festival Hall).

Ungarn 16. März: Besuch in Siófok (öffentliche Veranstaltung zum Thema Bedeutung des Tourismus in der Europäischen Union), Szekesfehervar (Gespräch mit Mitgliedern des Stadtrates), Budapest (öffentliche Veranstaltung zum Thema „Perspektiven für Budapest – eine europäische Stadt“; Übergabe der „Medaille Merite Européen“ durch Hans-Gert Pöttering an Viktor Orban; Besuch der Börse).

Slowakei 17. März: Besuch in Bratislava (Konferenz zum Thema „Im Herzen Europas“, Pressekonferenz), Besuch am Grenzposten Rusovce-Rajka (Diskussion mit den Grenzbeamten über freien Personenverkehr zwischen der Slowakei und Ungarn), Bratislava (öffentliche Veranstaltung, Hviezdoslav Square).

Tschechische Republik 18. März: Besuch von Hodonín und den Moravian Oil Wells, Besuch des „Tumulus of Peace“, Slavkov, Prag (Treffen mit Aussenminister Cyril Svoboda und dem Vorsitzenden des Senats Petr Pithart).

19. März: Prag (Teilnahme an Internationaler Konferenz „FORUM POPULINI – European Agenda 2004“ zum Thema ‚Die politische und die Sicherheitsdimension nach der Erweiterung‘; Treffen mit dem Präsidenten der Tschechischen Republik Václav Klaus), Besuch in Kutná Hora.

Pöttering wird während der Reise auch Vertreter der Parteien treffen, die bereits mit Beobachtern in der EVP-ED-Fraktion im Europäischen Parlament vertreten sind. Die EVP-ED-Fraktion ist mit 232 Abgeordneten und 65 Beobachtern die mit Abstand größte Fraktion im Europäischen Parlament.

Vom 16. bis 25. April wird Pöttering in einem zweiten Reiseteil Polen, Litauen, Lettland und Estland sowie am 3. und 4. April Malta und am 5. April Zypern besuchen. Damit schließt Pöttering seinen Besuch in allen zehn neuen Ländern, die der Europäischen Union am 1. Mai 2004 beitreten werden, ab.

Weitere Informationen:
Katrin Ruhrmann Tel. +32 2 2842573 oder Mobil +32 475 493357

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.