Hans-Gert Pöttering engagiert sich für festgenommene katholische Priester in China

EVP-ED-Fraktionschef protestiert bei chinesischem Botschafter gegen Verhaftung

Der Vorsitzende der EVP-ED-Fraktion im Europäischen Parlament, Hans-Gert Pöttering, hat die chinesischen Behörden aufgefordert, fünf am vergangenen Donnerstag festgenommene katholische Priester umgehend wieder auf freien Fuß zu setzen. Nach Berichten der Nachrichtenagentur Misna waren in der vergangenen Woche in dem Ort Baoding, 100 km südlich von Peking, fünf chinesische Geistliche ohne Angaben von Gründen verhaftet worden, die in der katholischen Kirche Chinas tätig sind.

Pöttering sagte, die Verhaftung widerspreche den Zusicherungen der chinesischen Behörden, wonach im eigenen Land Religionsfreiheit herrsche. Der Vorsitzende der Christdemokraten im Europäischen Parlament geht davon aus, dass in China mehr als 10 Millionen Menschen mit katholischem Glauben leben. In einem Schreiben an den EU-Bevollmächtigten der Volksrepublik China in Brüssel, Botschafter Guan Chengyuan, forderte er diesen auf, den Protest seiner Fraktion sowie die Forderung nach einer sofortigen Freilassung der fünf chinesischen Geistlichen sofort nach Peking weiterzuleiten.

Weitere Informationen: Tel.: +32 475 493357

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.