EVP-ED- Fraktion ehrt Leo Tindemans zu seinem 80. Geburtstag. Hans-Gert Pöttering, Vorsitzender der EVP-ED-Fraktion

Die EVP-ED-Fraktion hat am Mittwoch, den 8.5.2002 ihren ehemaligen Vorsitzenden, Leo Tindemans, anlässlich seines 80. Geburtstages in Brüssel geehrt.

Als großes menschliches und politisches Vorbild hat der Fraktionsvorsitzende Leo Tindemans in seiner Ansprache im Rahmen dieser Feier, an der zahlreiche Gäste aus der europäischen Politik und Belgien teilnahmen, bezeichnet. Er sei eine außergewöhnliche Persönlichkeit, die verantwortungsvolle Aufgaben in verschiedenen belgischen Regierungen (verschiedene Ministerämter und von 1974 bis 1978 Premierminister), als nationaler und Europaabgeordneter (1979 bis 1981 und 1989 bis 1999) wahrgenommen hat. Pöttering hob insbesondere Tindemans Verdienste um die europäische Integration hervor. Nicht nur als Vorsitzender der Europäischen Volkspartei (EVP) von 1976 bis 1985 und Vorsitzender der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament (von 1992 bis 1994), sondern vor allem auch als Autor des Tindemans-Berichts von 1975, mit dem Tindemans im Auftrag der Staats- und Regierungschefs ein Gesamtkonzept zur Umwandlung der EG in eine europäische Union vorgelegt hat. Seine Vision, so Pöttering, könne jetzt durch die Arbeit des Konvents zur Zukunft der Europäischen Union zur politischen Wirklichkeit werden.

Die EVP-ED-Fraktion ehrte Tindemans mit der Herausgabe eines Buches unter dem Titel „Leo Tindemans – Der Europäer“ mit einem Vorwort von Hans-Gert Pöttering und Beiträgen des luxemburgischen Premierministers, Jean-Claude Juncker; den beiden EVP-ED-Abgeordneten José Maria Gil-Robles Gil-Delgado, ehemaliger Parlamentspräsident, und Jacques Santer, ehemaliger Präsident der Kommission, sowie des früheren EVP-Abgeordneten Otto von Habsburg.

Weitere Informationen: Katrin Ruhrmann, Tel: +32 475 493357

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.