EVP-ED-Fraktionschef Hans-Gert Pöttering begrüsst klares Bekenntnis des Rates zum „GALILEO“-Projekt.

„Wichtige Entscheidung auf dem Weg zu einem zukunftsorientierten Europa“

Der Vorsitzende der EVP-ED-Fraktion im Europäischen Parlament, Hans-Gert Pöttering, hat die heutige einstimmige Entscheidung des Verkehrsminsterrates zugunsten des europäischen Satelliten-Navigationsprojektes „Galileo“ ausdrücklich begrüsst. „Dieses Projekt ist das bislang grösste und wichtigste gemeinsame Technologievorhaben in der Geschichte der EU“, sagte Pöttering. „Es wird nicht nur tausende neue Arbeitsplätze schaffen, sondern auch dem selbstgesteckten Ziel der EU, im weltweiten wirtschaftlichen Wettbewerb einen Spitzenplatz einzunehmen, wichtigen Auftrieb verleihen.“

Pöttering erinnerte an die Unterstützung, die das Projekt während der mehrjährigen Diskussionsphase durch die EVP-ED-Fraktion stets erhalten habe und begrüsste, dass es im Rat nach starkem Widerstand einiger Delegationen schliesslich zu einem einstimmigen Votum gekommen sei. Pöttering würdigte insbesondere das starke persönliche Engagement des amtierenden Präsidenten des Europäischen Rates, José Maria Aznar, und der Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, Loyola de Palacio für „Galileo“.

Weitere Informationen: Katrin Ruhrmann, Tel.: +32 2 2842573 oder GSM: +32 475 493357

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.