Hans-Gert Pöttering: Wahlsieg in Portugal beendet sozialistische Mehrheit im Ministerrat

Zu dem hervorragenden Wahlsieg seiner Partei in Portugal hat der Vorsitzende der EVP-ED-Fraktion im Europäischen Parlament, Hans-Gert Pöttering, dem Vorsitzenden der PSD, José Manuel Durao Barroso, gratuliert und seine Anerkennung für diesen großen politischen Sieg nach sieben Jahren sozialistischer Regierung in Portugal ausgesprochen. Die PSD (Partido Social Democrata) ist seit 1996 eine Mitgliedspartei der Europäischen Volkspartei (EVP) und Durao Barroso einer ihrer Vizepräsidenten.

„Mit dem Wahlsieg in Portugal ist die Zeit der sozialistischen Mehrheit im Ministerrat beendet worden. Mitgliedsparteien der EVP stellen die Regierung oder sind Teil der Regierungskoalition in sieben Ländern der Union: Dänemark, Finland, Italien, Luxemburg, Österreich, Portugal und Spanien. In Irland und Belgien sind nicht-sozialistische Parteien, die allerdings nicht der EVP angehören, an der Spitze der Regierung. Der Wahlsieg in Portugal ist eine maßgebliche Stärkung der EVP und ihrer europapolitischen Positionen, deren politisches Leitmotiv ein gemeinschaftliches und solidarisches Europa ist,“ erklärte Pöttering.

„Wir freuen uns mit unseren portugiesischen Freunden über diesen Wahlsieg und hoffen, daß dieser Erfolg sich auch in anderen Ländern, in denen noch in diesem Jahr gewählt wird, wiederholt.“

Weitere Informationen: Katrin Ruhrmann, Tel: +32 2 2842573 oder +32 475 493357

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.