17/12/2001: Hans-Gert Pöttering würdigt Nicole Fontaine als eine der drei großen Präsidentinnen des Europäischen Parlaments

Als eine der drei großen Präsidentinnen des Europäischen Parlaments, in der Reihe mit Louise Weiss und Simone Veil, hat der Vorsitzende der EVP-ED-Fraktion, Hans-Gert Pöttering, Nicole Fontaine zum Ende ihres Mandats gewürdigt, das mit der Neuwahl eines Präsidenten zu Beginn der zweiten Hälfte der Legislatur am 15. Janur 2002 zu Ende geht.

Im Plenum des Europäischen Parlaments sagte Pöttering, Frau Fontaine habe ihr Amt mit Leidenschaft und immer im Sinne des Gemeinschaftsgedanken geführt. Sie sei eine würdige und überzeugende Vertreterin des Europäischen Parlaments sowohl in der Öffentlichkeit als auch auf den Gipfeltreffen der europäischen Staats- und Regierungschefs gewesen.

Pöttering hob besonders ihr Engagement gegen den Terrorismus in Spanien, aber auch in allen anderen Teilen der Welt hervor. Ihre Einladung an den Kommandanten Massoud in das Europäische Parlament im Frühjahr dieses Jahres sei eine der großen Entscheidungen der Präsidentin gewesen, in Vorahnung der tragischen Entwicklungen im Herbst.

Im Namen seiner Fraktion dankte Pöttering der Präsidentin für ihre Arbeit und begrüßte sie wieder in der täglichen Arbeit und den Arbeitsstrukturen der EVP-ED-Fraktion.

Weitere Informationen: Katrin Ruhrmann, GSM: +32 475 493357

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.