19/10/2001: Hans-Gert Pöttering zur Ernennung der drei Preisträger des Sacharow-Preises 2001

Die Benennung von drei Preisträgern für den diesjährigen Sacharow-Preis des Europäischen Parlaments hat der Vorsitzende der EVP-ED Fraktion, Hans-Gert Pöttering, als eine kluge und ausgewogene Entscheidung begrüßt.

Die Fraktionsvorsitzenden im Europäischen Parlament hatten gestern abend die Entscheidung zur Benennung der drei Preisträger getroffen: Don Zacarias Kamuenho, Erzbischof von Lubango, der sich maßgeblich für den Frieden in Angola einsetzt; Izzat Ghazzawi Vorsitzender der Vereinigung palästinensischer Schriftsteller und Dozent an der Birzeit Universität und Frau Nurit Peled-Elhanan, Universitätsdozentin und Literaturwissenschaftlerin aus Israel. Die beiden Preisträger aus dem nahen Osten haben sich entschieden für eine friedliche Lösung des Nahost-Konflikts eingesetzt.

„Die drei diesjährigen Preisträger, die aus drei unterschiedlichen Kulturkreisen stammen, haben jeder in besonderer Weise und unter herausragendem persönlichen Einsatz einen Beitrag zum Frieden in einer Umgebung geleistet, die unter Gewalt und kriegerischen Auseinandersetzungen leidet. Sie sind all drei Beispiele persönlichen Mutes und politischen Engagements für den Frieden“ erklärte Pöttering zur Entscheidung der Fraktionsvorsitzenden.

Der Sacharow-Preis für geistige Freiheit wird seit 1988 jährlich während der Dezember Plenartagung des Europäischen Parlaments verliehen. Der Preis ist mit 50 000 € dotiert. Preisträger waren u.a. Nelson Mandela (1988), Las madres de la Plaza Mayor (1992), die Zeitung Oslobodenje aus Sarajewo (1993), Ibrahim Rugova (1998) und die Bürgerbewegung Basta Ya! (2000). Kandidaturen müssen von jeweils mindestens 25 Mitgliedern vorgeschlagen werden. Der Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten trifft dann eine Entscheidung, welche drei Kandidaturen vorgeschlagen werden, unter denen die Konferenz der Präsidenten dann den Preisträger auswählt.

Weitere Informationen: Katrin Ruhrmann, Tel: +32 2 2842573 oder +32 475 493357

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.