Niedersächsischer Landtag – Calderone ist Sprecher der CDU-Bezirksgruppe Osnabrück-Emsland

Osnabrück. Christian Calderone ist neuer Sprecher der CDU-Bezirksgruppe Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim.

Die zehnköpfige Abgeordnetengruppe mit Martin Bäumer (Wahlkreis Georgsmarienhütte), Bernd Bussmann (Papenburg), Christian Calderone (Bersenbrück), Christian Fühner (Lingen), Bernd-Carsten Hiebing (Meppen), Reinhold Hilbers (Grafschaft Bentheim), Gerda Hövel (Melle), Burkhard Jasper (Osnabrück-West), Clemens Lammerskitten (Bramsche) und Anette Meyer zu Strohen ( Osnabrück-Ost) sprachen sich einstimmig dafür aus, sich künftig von dem Quakenbrücker vertreten zu lassen.
Enger Schulterschluss

Er ist damit Nachfolger von Heinz Rolfes aus Lingen, der nicht erneut für den Landtag kandidiert hatte. „Die Wahl ist ein sehr großer Vertrauensbeweis, für den ich mich recht herzlich bei meinen Kolleginnen und Kollegen bedanke“, freute sich Calderone nach der Wahl. Mit den zehn Personen bilden die Politiker neben der Hannoverschen Gruppe die stärkste CDU-Abgeordnetenvertretung. „Westniedersachsen ist gut im Land und in der Fraktion vertreten“, so Calderone und erklärt weiter. „Ich werde die Interessen unseres Raumes nach Hannover tragen. Dazu ist ein enger Schulterschluss aller Landtagsabgeordneten aus Osnabrück, Emsland und Grafschaft-Bentheim erforderlich, dazu will ich gern beitragen.“
Seit 2013 im Landtag

Auch weiterhin bleibt Calderone, der seit 2013 und damit erst in der zweiten Periode dem Niedersächsischen Landtag angehört, Mitglied in der „Oldenburger Gruppe“, in der die Landtagsabgeordneten der CDU aus dem Landesverband Oldenburg zusammengeschlossen sind. Mit Damme und Neuenkirchen-Vörden vertritt Calderone auch zwei Kommunen aus dem Landkreis Vechta und damit aus dem alten Land Oldenburg in Hannover.